Lokales

Frauenliste regt"Stolpersteine" an

KIRCHHEIM Einen Antrag, der nichts kostet, aber nachhaltige Wirkung haben könnte, brachte die Frauenliste im Technischen Ausschuss der Stadt Kirchheim vor: Das Projekt "Stolpersteine" des Künstlers Gunter Demnig soll auf Kirchheim ausgeweitet werden. Dabei werden Gedenktafeln aus Messing ins Trottoir eingelassen, die an die Opfer der NS-Zeit erinnern.

Anzeige

Birgit Müller berichtete von einer Fahrt der Frauenliste nach Berlin, wo die Teilnehmerinnen das Projekt als überzeugend empfanden. Finanziert werden die Steine durch Spenden, Sammlungen und Patenschaften von einzelnen Bürgern, Zeitzeugen, Schulklassen, Berufsgruppen und Kommunen.

"Stolpersteine" gibt es mittlerweile in über 180 Städten und Gemeinden in Deutschland, Österreich, Italien und den Niederlanden.

Im Rund wurde die Installation der "Steine" befürwortet. Eine fachkundige Gruppe wird sich nun mit der Beschriftung befassen.

ist