Lokales

Frauenunion begrüßt Merkel-Nominierung

KREIS ESSLINGEN Mit großer Freude hat die Vorsitzende der Kreis-Frauenunion Esslingen (FU), Ingeburg Genswürger, die offizielle Nominierung von Dr. Angela Merkel zur gemeinsamen Kanzlerkandidatin von CDU und CSU zur Kenntnis genommen.

Anzeige

Mit der Kandidatur von Angela Merkel verbindet die Kreisvorsitzende die Hoffnung auf eine zukunftsorientierte Politik, "auf die die Menschen in Deutschland seit langem vergeblich warten". Als Kanzlerin werde Merkel eine Politik für Frauen und Männer gestalten und familienpolitische Fragen ernst nehmen, betont Genswürger in einer Pressemitteilung der Frauenunion.

im