Lokales

Freier Eintritt im Freilichtmuseum

Im Freilichtmuseum in Beuren, mit seinem elf Hektar großen Gelände inmitten von Streuobstwiesen und über 250 Obstbäumen, hat die Apfel- und Birnenernte begonnen. Die Bäume haben einen solch hohen Ertrag, dass die Museumsmacher freiwillige Helfer suchen, die bei der Ernte kräftig mit anpacken.

BEUREN Aufgefordert sind Kinder und Erwachsene, am Freitag, 1. Oktober, ab 10 Uhr ins Freilichtmuseum zu kommen, um reife Äpfel und Birnen von den Bäumen zu schütteln und bereits gefallenes Obst von den Wiesen aufzusammeln. Selbstverständlich erhalten die freiwilligen Helfer an diesem Tag freien Eintritt ins Museum.

Anzeige

Wer möchte, darf eine kleine Menge Äpfel mit nach Hause nehmen, und ein passendes Apfelkuchenrezept wird ebenfalls verteilt. Über die verschiedenen Apfelsorten im Museumsgelände und deren besten Verwendungszweck, informiert von 11 bis 12 Uhr Albrecht Schützinger, Fachberater für Obst- und Gartenbau im Landkreis Esslingen. Er wird außerdem über die richtige Pflege von Streuobstbäumen informieren.

Das Museumsteam freut sich auf möglichst viele kleine und große Helfer an diesem Tag. Die Ernte findet bei jeder Witterung statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Zu Ehren des schwäbischen Nationalgetränks findet am 9. und 10. Oktober das zehnte "Moschtfescht" im Freilichtmuseum statt ein Aktionswochenende für Jung und Alt mit Vorführungen, Mitmachangeboten und Informationen rund um Äpfel, Apfelsaft und Most.

Das Freilichtmuseum Beuren ist noch bis Sonntag, 7. November, täglich außer montags von 9 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.freilichtmuseum-beuren.de oder telefonisch unter der Nummer 0 70 25/9 11 90-90.

pm