Lokales

Freilichtmuseumam 1. Mai geöffnet

BEUREN Mit Muße auf den Spuren der Altvorderen wandeln, hinter ehemalige Küchen-, Schlafzimmer- oder Werkstatttüren schauen, sich an alte Tapetenmuster, Tische, Stühle oder Bettflaschen erinnern, all das ist im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren möglich. Das Museumsdorf am Fuß der Schwäbischen Alb mit seinen originalgetreu wieder aufgebauten Wohn- und Wirtschaftsgebäuden aus der Gegend hat am kommenden Montag, 1. Mai, von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Anzeige

Für alle Feiertagsbesucher heizt das Backteam des Freilichtmuseums am Montag im ehemaligen Backhaus von Esslingen-Sulzgries aus dem Jahr 1887 ein. Gekauft werden können unter anderem Kimmichdätscher, süßer Rahmkuchen oder Krautkuchen solange der Vorrat reicht.

Geschäftiges Treiben gibt es am 1. Mai-Feiertag im Beurener Museumsdorf zudem im Museumslädle. Einen Besuch lohnt auch die Sonderausstellung "Spätzle schaben, pressen, hobeln" mit sehr vielen unterschiedlichen, zum Teil sehr alten Gerätschaften zum Pressen und Schaben der beliebten Teigware sowie wertvollen Tipps zur Teigherstellung und bewährten Rezepten.

Ein Augenschmaus dürften die rund 70 Oldtimer-Autos vom 2. Sielminger Oldtimerfestival bieten, die am 1. Mai von 12 bis 14 Uhr im Freilichtmuseum Beuren auf ihrer touristischen Ausfahrt Halt machen.

la