Lokales

Freude über zwei Aufsteiger

Bei der Herbstfeier in der Weilheimer Limburghalle konnten Präsident Ulrich Schwab und die Mitglieder des Golfclubs Teck auf die erfolgreichste Saison seit Bestehen zurückschauen. In guter Atmosphäre wurden das Saisonende 2007 und die Sieger des letzten Turniers der Saison dem so genannten "Einschläger-Turnier" gefeiert.

WEILHEIM Im Vordergrund des Herbstballes standen das gesellige Beisammensein sowie die Ehrung der Sieger. Als erstes wurden die Sieger des letzten Turniers der Saison geehrt. Statt wie üblicherweise 14 Schläger konnten die Teilnehmer dieses Turniers nur einen Schläger ihrer Wahl auf die Runde nehmen. Mit diesem Schläger mussten alle anstehenden Schläge gleich ob Abschlag, Annäherung oder das Putten ausgeführt werden. Sieger der Bruttoklasse wurde Heinz Braun. Er benötigte nur acht Schläge mehr als der Platzstandard für die gespielten neun Loch. In der Handicapklasse 1 war wie bereits die ganze Saison über, Thomas Riek in bestechender Form und platzierte sich auf Rang eins. In Handicapklasse 2 hatte Susanne Schulz das beste Ergebnis.

Anzeige

Der GC Teck hat in diesem Jahr wieder einen großen Schritt nach vorne gemacht. Die Jugend ist weiterhin auf dem Sprung nach vorne. So konnte sie in breiter Front bei den Clubmeisterschaften die ersten und zweiten Plätze bei den Damen mit Berenike Beck und Dorina Bosch sowie bei den Herren Tim Fahrion, Colin Bosch und als Dritter Phillipp Waggershauser belegen. Ursula Schmauder und Thomas Riek hielten jeweils als Drittplatzierte die Fahne für die Aktiven hoch. Des Weiteren sind die vorgenannten Jugendlichen in den jeweiligen Kadern im Baden-Württembergischen Golfverband (BWGV) erfolgreich vertreten.

Die Sieger des Jahreslochwettspiels in den jeweiligen Klassen A und B Colin Bosch und Jörg Herrmann wurden für ihre Leistung geehrt. Die sportlichen Höhepunkte der Saison waren die Aufstiege der beiden Mannschaften der Senioren und der Jungsenioren. Beide konnten sich bei den Qualifikationsspielen durchsetzen und werden in der kommenden Saison in der 3. Liga des BWGV sich der Konkurrenz stellen. Ganz knapp verpasste hingegen die Herrenmannschaft den ebenfalls angestrebten Aufstieg. Dieser wird in der kommenden Saison erneut zuversichtlich angestrebt.

Neben dem sportlichen Rückblick konnte der Präsident sich sehr positiv über die Mitgliederentwicklung äußern. Diese ist aktuell so gut, dass bedauerlicherweise eine temporäre Aufnahmesperre für neue Mitglieder erlassen werden musste. Im Bereich der Clubhausbewirtschaftung wurde in dieser Saison eine neue und für die Clubatmosphäre sehr gute Lösung gefunden. Die Erweiterung der Clubanlage auf 18 Loch ist weiter in Planung, um auch in der Zukunft der entsprechenden Nachfrage von Golfinteressierten positiv begegnen zu können.

Ein weiterer Saisonhöhepunkt neben den sportlichen Aufstiegen war das zum ersten Male ausgetragene Benefizturnier "family & friends". Die Startgebühren und weitere Einnahmen aus diesem Turnier konnten dem Jugendtreff Ohmden und dem Wächterheim Kirchheim als Spende in Höhe von jeweils 1000 Euro überreicht werden.

pm