Lokales

"Frischer Wind" feiert zehnjähriges Bestehen

Rückblick und Ausblick standen bei der Hauptversammlung des Männergesangvereins Bissingen im Mittelpunkt. Außerdem standen Wahlen an. Für 2007 nahm sich der Verein eine Konzertreise nach Prag vor.

BISSINGEN Schriftführer Hans Schiele verlas das Protokoll von 2006 und berichtete über die Tätigkeiten des Ausschusses sowie die vier Ausschusssitzungen und die Veröffentlichungen in der Presse.

Anzeige

Den ersten Familientag des Männergesangvereins bezeichnete Hans Schiele als eine gemeinsame rundum gelungene Veranstaltung. Die Auftritte mit den Chorgruppen Frischer Wind, Kiebitze und Teenies, waren für den Verein sehr erfolgreich. Bei einem gemeinsamen Wandertag rund um die Teck spielte das Wetter mit und der Abschluss unter blühenden Kirschbäumen war mehr als gelungen. Mit Liedvorträgen bewies der Männerchor in Dettingen sein Können. Ein weiteres Highlight bildete der Auftritt in Neidlingen.

Durch den von Wilfried Haug organisierten Ausflug erlebte der Männerchor zwei ganz besonders schöne Tage im Bregenzer Wald in Au, mit Wanderungen und Besichtigungen.

Weitere Aktivitäten im Jahr 2006 waren der Besuch der MGV-Chormitglieder in Weilheim, Jesingen und Kirchheim, der Dachsbühlhock und der Auftritt beim Herbst-Konzert in der Gemeindehalle in Bissingen sowie die Gedenkfeier am Totensonntag auf dem Friedhof in Bissingen, die der Männerchor mit Liedvorträgen mitgestaltete.

Um die Gemeinschaft zu pflegen, fuhren die Mitglieder des Männerchors sowie deren Ehefrauen zu einer Weinprobe in den Gewölbekeller des Gasthauses zur "Krone" in Uhlbach. Dabei fiel die Sangesgewalt der Bissinger Sänger positiv auf. Zum Abschluss brachte der Männerchor einer 80-jährigen Jubilarin noch ein Geburtstagsständchen. Belohnt wurde der Verein mit einer Spende. An diesem Abend gewann der Verein auch noch einen neuen aktiven Sänger.

In einem Ausblick auf 2007 berichtete Vorsitzender Gölz von außergewöhnlichen Aktivitäten: der Männerchor mit Chorleiter Christian Vogt wird bei einer geplanten Konzertreise in Prag auftreten. Außerdem gibt es wieder einen Familientag, die Dachsbühlhocketse sowie weitere Veranstaltungen.

Die Abteilungsleiterin Ellen Schwammel berichtete über 14 Veranstaltungen und Auftritte der Chorgruppe "Frischer Wind", die derzeit 24 aktive Mitglieder hat. In diesem Jahr sind wieder verschiedene Vereinsaktivitäten vorgesehen, unter anderem Auftritte beim Familientag und in Wernau, Vereinswanderung, Dachsbühlhocketse und Adventssingen in der Marienkirche. Der "Frische Wind" feiert in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen. Dessen Chorleiter Bernd Reichenecker will mit guter Chorliteratur das Jubiläumsjahr angehen.

Wie Chorleiterin Deborah Schöller von den "Kiebitzen" und des Teenie-Chores berichtete, war der erste Auftritt des Teenie-Chores beim Familientag und bei der Konfirmation im Gottesdienst gelungen. Neun Kinder sind bei den kleinen "Kiebitzen" vertreten, die großen "Kiebitze" zählen sieben Kinder und der Teenie-Chor elf Jugendliche. Schwerpunkt der "Kiebitze" ist die musikalische Früherziehung und Stimmbildung in kindgerechter Art. Gesungen werden fetzige Kinderlieder und Musicals. Der Spaß am Singen steht an 1. Stelle nach dem Motto: "Lieber mal einen Ton falsch aber mutig, als steif und schüchtern zu singen". Auch der Sologesang wird gefördert.

Beim Teenie-Chor liegt der Schwerpunkt ebenfalls auf der Stimmbildung und dem Einstudieren vorwiegend englischer drei- bis vierstimmiger Popsongs.

Nach dem Bericht des Kassierers Willy Goll und der Kassenprüfer Ulrike Eisenmann und Alfred Merkle wurde nach Antrag von Reinhold Merkle der Vorstand einhellig entlastet.

Die folgenden Wahlen wurden nach Vorschlag von Hermann Klein offen durchgeführt. Der erste Vorsitzende, Karl Weber, aus dem Zweier-Gremium Gölz/Weber, stellte sich nicht mehr zur Wahl. In den Vorstand wurden daraufhin wieder gewählt: Erster Vorsitzender Karl-Heinz Gölz, die Kassenprüfer Ulrike Eisenmann und Alfred Merkle sowie die Schriftführer Suse und Hans Schiele.

Zum Abschluss der Hauptversammlung sang der Männerchor die Lieder "Alpengruß" und "Warum bist du gekommen".

hs