Lokales

"Frischluft" im Jungscharlager

DEGGINGEN Jungschargruppen aus elf Orten des Kirchenbezirks mit rund 160 Kindern im Alter zwischen 6 und 13 Jahren und mehr als 80 Mitarbeiter haben ein spannendes Wochenende auf der Nordalb erlebt.

Anzeige

Das vom Jungscharbeirat des Evangelischen Jugendwerks Kirchheim ausgewählte Gelände lud mit seinen weiten Flächen zu sportlichen Aktivitäten wie Fußball, Volleyball, Rugby und Wettlaufen. Die Nächte verbrachten die Kinder in 22 großen Zelten mit Schlafsäcken und Isomatten. Das Thema lautete, angelehnt an die Bergpredigt, "Frischluft". Dazu erarbeiteten 17 Mitarbeiter ein Theaterprojekt. Damit schlossen sie eine Mitarbeiterfortbildung des Evangelischen Jugendwerks Kirchheim ab.

Besondere Höhepunkte des Wochenendes waren der "Activity"- und der "Wetten dass!"- Abend. Die Saalwette bestand beispielsweise daraus, dass alle Mitarbeitenden einen HulaHoop-Tanz mit selbst gedichtetem Lied synchron vortragen sollten. Darüber hinaus traten eine am Nachmittag spontan gebildete Kinderband und eine Kindertanzgruppe auf. Die KuJuLa-Band "pavement" unter Leitung von Marc Scheer sorgte mit fetzigen Beats für Stimmung. Tagsüber gab es Workshops wie Hüttenbauen im Wald, Batiken, Tanzen, Basteln und Singen. Ein weiterer Höhepunkt war das Geländespiel.

Cheforganisator Markus Krumm zeigte sich im Rückblick auf das Wochenende zufrieden: "In der tollen Atmosphäre und mit den ausgezeichneten Rahmenbedingungen waren es Tage zum Genießen."

mk