Lokales

Führung im Biosphärengebiet

LENNINGEN In den Nordteil des zukünftigen Biosphärengebietes Schwäbische Alb führt eine naturkundliche Wanderung des Naturschutzzentrums Schopflocher Alb am Mittwoch, 6. Juni.

Anzeige

Die Hang- und Schluchtwälder im Oberen Lenninger Tal stehen dabei im Vordergrund. Mit fast 600 ha ist das obere Lenninger Tal eines der größten Naturschutzgebiete am Nordrand der Schwäbischen Alb und stellt mit seinen Kern- und Pflegezonen wesentliche Teile des zukünftigen Biosphärengebietes "Schwäbische Alb" dar. Das Gebiet besitzt mit seinen tief eingekerbten Seitentälern, zahlreichen Karstquellen, Felsen, Bachläufen und den Kalkbuchenwäldern eine Vielzahl weiterer interessanter Lebensräume, die unter Leitung von Diplom-Ingenieur (FH) Wolfgang Lissak, Naturschutzzentrum Schopflocher Alb, vorgestellt werden.Treffpunkt ist der Parkplatz Ausgang von Gutenberg in Richtung Oberlenningen.

pm