Lokales

Führung im Kompostwerk

KIRCHHEIM In Zusammenarbeit mit dem Kompostwerk Kirchheim veranstaltet das Naturschutzzentrum Schopflocher Alb am Mittwoch, 9. März, von 14 bis 16 Uhr eine Führung durch das Kompostwerk Kirchheim.

Anzeige

Es ist eine der größten Anlagen dieser Art in Deutschland. Über 60 000 Tonnen Küchen- und Gartenabfälle werden jährlich zu Qualitätskompost verarbeitet. Auf dieser Führung wird die Funktionsweise des Werks, das seit 1996 in Betrieb ist, erläutert und Verarbeitung von Rohmaterial bis hin zum Endprodukt und dessen Vermarktung aufgenommen. Festes Schuhwerk und leicht zu reinigende Kleidung (Gerüche) werden empfohlen. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Treffpunktl ist beim Verwalgungsgebäude des Werkes. Um telefonische Anmeldung beim Naturschutzzentrum, Telefon 0 70 26/95 01 20, wird gebeten.

pm