Lokales

Fünf Kirchheimer Mannschaften kommen in die Wertung

CALW Beim ersten Lauf zur Württembergischen Volkslauf-Mannschaftsmeisterschaft in Calw über zehn Kilometer wurden fünf Kirchheimer Teams gewertet. So liegt das Recaro-Laufteam auf dem fünften Platz der Klasse M 40 mit einer Gesamtzeit von 2.03,10 Stunden. Für diese Mannschaft waren Felice Turcu mit 40,43 Minuten, Christian Suchanek mit 41,18 und Heinz Freiberger mit 41,52 am Start. In der selben Klasse liegt die Mannschaft des VfL Kirchheim mit einer Gesamtzeit von 2.07,10 Stunden auf dem siebten Platz. Reinhold Kraft (41,38), Michael Osdoba (42,23) und Burkhard Struensee (43,09) zeichneten dafür verantwortlich. In der Klasse M 30 erliefen sich Waldemar Gramens (42,12), Eugen Beck (44,11) und Werner Stark (51,08) für das Recaro-Laufteam den sechsten Platz in 2.17,31 Stunden.

Anzeige

Der TSV Ötlingen trat mit einer gemischten Mannschaft an und landete mit Jürgen Hahn (44,35), Axel Kübler (44,52) und Anne Zacharias (45,19) auf dem siebten Platz mit einer Zeit von 2.14,46 Stunden. Den Schnellsten der Kirchheimer Mannschaften stellte der TSV Ötlingen in der Klasse M 50 mit Roland Hermann, der in 39,29 Minuten diese Mannschaft anführt. Komplettiert wurde er durch Eberhard Kunzmann (43,41) und Harry Ziering (58,57). In 2.22,07 Stunden liegt dieses Trio auf dem neunten Rang.

Bei diesen Meisterschaften sind vier Läufe zu absolvieren, drei über zehn Kiloemter und ein Halbmarathon. Eine Mannschaft besteht aus mindestens drei und höchstens fünf Läufern, wobei die drei Schnellsten in die Wertung kommen. Schon in zwei Wochen müssen die teilnehmenden Mannschaften in Lichtenwald über 21,1 km wieder ran.

ek