Lokales

Für Abkehr von "Legebatterien"

Im Bissinger "Kronegarten" sollen acht Häuschen und ein Doppelhaus auf knapp einem halben Hektar entstehen. Den Bebauungsplanentwürfen stimmte der Gemeinderat in jüngster Sitzung zu.

RICHARD UMSTADT

Anzeige

BISSINGEN Das Bissinger Neubaugebiet "Kronegarten" am Ortsrand in Richtung Drei Linden zwischen der Unteren/Mittleren Straße und der Hinteren Straße wird im Osten durch den Linsenbach begrenzt. Vier der zehn Bauplätze sind unter drei Ar groß. Die restlichen bewegen sich zwischen drei und knapp fünf Ar. Auch eine etwas großzügigere Alternative wäre möglich. Erhielten alle Häuser Pultdächer, so würde das "Kronegarten"-Areal in acht Bauplätze eingeteilt, von denen keiner unter drei Ar groß wäre. Das Neubaugebiet wird über eine Stichstraße von der Unteren Straße her erschlossen.

Die drei Meter breite Uferböschung und der Linsenbach, der im Osten die natürliche Grenze des Baugebietes bildet, werden ein spezielles Profil erhalten. Damit wollen die Planer einem eventuellen Hochwasser begegnen. Ein fünf Meter breiter Gewässerrandstreifen wird zur Überflutung vorgehalten und darf nicht bebaut werden. Den parallel zum Linsenbach verlaufenden Mühlkanal will die Gemeinde auffüllen lassen.

Wie Bürgermeister Wolfgang Kümmerle sagte, gebe es Interessenten für 350 bis 500 Quadratmeter große Grundstücke. "Davon gibt es relativ wenige", bedauerte der Bürgermeister. Gemeinderat Uli Berger wollte dennoch nicht an der verdichteten Bebauung rütteln. "Wir sollten nicht anfangen, uns an alten Bauplatzgrößen zu orientieren, sondern uns den Gegebenheiten anpassen." Dagegen argumentierte Rainer Merkle für größere Bauplätze, als er scherzhaft meinte: "Bei den Hühnern will man in Deutschland von den Legebatterien wegkommen und bei den Menschen will man's wieder einführen."

Dennoch segnete das Gremium die Bebauungsplanentwürfe einstimmig ab. Die Gemeinde wird die Planung den Anliegern und interessierten Bürgern am 27. April vorstellen. Anschließend sind die Entwürfe bis 11. Mai auf dem Rathaus einzusehen.