Lokales

Für Eltern: "Positives Erziehungsprogramm"

PLOCHINGEN Hilfen für ratlose Eltern und andere Erzieher will das "Weiße Kreuz" am Sonntag, 20. Februar, in der Plochinger Stadthalle geben. Bei der Jahrestagung dieses Diakonie-Fachverbandes wird der Diplompsychologe Joachim Lask ein "Positives Erziehungsprogramm" (PEP) vorstellen, das Fragen des Glaubens und der Wertvorstellungen aufnimmt und Ergebnisse der neuen Forschung integriert, um Wege für Familien aufzuzeigen. In zwei Vorträgen um 10.45 Uhr und 14.30 Uhr bleibt der verheiratete Vater von vier Kindern nicht bei den Hintergründen der Verunsicherung in den Familien stehen, sondern zeigt praktisch, wie Eltern von diesem Erziehungsprogramm profitieren können.

Anzeige

Der Tag wird mit einer Andacht des Geschäftsführers des "Weißen Kreuzes", Pastor Karl-Heinz Espey, um 10 Uhr eingeleitet. Parallel findet der "Junge Weiß-Kreuz-Tag" im Gemeindehaus gegenüber der Stadthalle statt, zu dem wie in den Vorjahren rund 300 Teenager erwartet werden.

pm