Lokales

Fusion aufgespießt

Zum Schuljahresschluss fand an der Fritz-Ruoff-Schule Nürtingen die Säer-Nacht statt, eine Mischung aus dem Fusionsfest der nun vereinigten Fritz-Ruoff-Schule und Otto-Umfrid-Schule sowie aus der Verabschiedung des früheren Schulleiters Dr. Martin Späth im Kollegenkreis. Geboten wurde ein Unterhaltungsprogramm mit Musik, Gesang, Sketchen und Tanz.

NÜRTINGEN Die offizielle Schulfusion hatte schon im Februar stattgefunden, doch das große gemeinsame Fest wollte man am Schuljahresende nach endgültiger Fertigstellung des Neubaus und der Außenanlagen feiern, und zwar im Innenhof der Schule, den man kurzerhand "oumfrideter Ruoffgarten" taufte. Nun, ganz geklappt hat das nicht, weder mit der Fertigstellung, weil immer noch die Baumaschinen um die Schule herumfahren, noch mit dem "oumfrideten Ruoffgarten", weil das Wetter nicht mitspielte. Nichtsdestotrotz ließ sich niemand davon stören und es wurde ein rauschendes Fest.

Anzeige

Einer der Höhepunkte war die Verabschiedung des Schulleiters Dr. Martin Späth von Seiten der Kollegen im Beisein des neuen Schulleiters Dieter Diehl. Ein sehr persönliches Geschenk machte eine Lehrergruppe, die in einer szenischen Aufführung Etappen aus dem (Schul-)Leben von Martin Späth darstellte. Neben einem Menü gab es auch noch andere "kalorienfreie Leckerbissen" im Rahmenprogramm des Festes, nämlich mehrere Aufführungen, die von einzelnen Lehrergruppen geboten wurden.

Natürlich drehte sich auch diesmal wieder viel um das Thema Schulfusion, das in heiteren, aber auch kritischen Sketchen aufs Korn genommen wurde. Außerdem gab es viel Musik, zum Festauftakt beispielsweise swingartige Musik eines Instrumentalquartetts, später Gesangseinlagen und zum Festabschluss die eigens engagierte Band "The Jets" aus Esslingen, die bis in die tiefe Nacht rockte.

me