Lokales

Gärten und Kultzwerge

Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren präsentiert sich vom 15. bis 23. Januar auf der Internationalen Messe für Caravan, Motor und Touristik (CMT) in Stuttgart auf dem Killesberg.

BEUREN Auf der CMT sind alle sieben Freilichtmuseen Baden-Württembergs, und zwar neben Beuren, Gottersdorf, Wackershofen, Gutach, Neuhausen, Wolfegg und Kürnbach vertreten. Am Stand des Tourismusverbandes Baden Württemberg in Halle 4.0, Stand Nummer 220, informieren sie die Besucher über die Programme der "Sieben im Süden". Das Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen ist zudem in Halle 4.0 am Stand 128 des Tourismusverbandes Schwäbische Alb gemeinsam mit der Panorama Therme Beuren zu finden.

Anzeige

Die Messebesucher erhalten am Messestand druckfrisch den Veranstaltungskalender 2005 mit mehr als 80 attraktiven Veranstaltungen, die im Museumsdorf mit seinen inzwischen 22 originalgetreu wiederaufgebauten Gebäuden stattfinden. Am Messestand können bereits für die neue Museumssaison Jahreskarten und Geschenkgutscheine für Eintrittskarten erworben werden.

Am 24. März startet das Freilichtmuseum in Beuren dann in die Saison. Die Einrichtung feiert in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen. Unter dem Motto "Wir sind aus dem Häuschen 10 Jahre Freilichtmuseum" wird dem Jubiläum eine Sonderausstellung gewidmet. Mit einer außergewöhnlichen Jubiläumsnacht am 2. Juli will man den runden Geburtstag feiern.

Ansonsten bilden "Gärten" einen thematischen Schwerpunkt der Museumssaison 2005. Ob Schneckengarten, Kräutergarten, Flüchtlingsgarten oder Hausgarten, sie alle werden den Besucherinnen und Besuchern in der einen oder anderen Form begegnen. Im Juni gibt es sogar einen Aktionstag zu den Gartenzwergen "Hassen oder lieben über den Kultzwerg mit der roten Mütze".

Auf dem Veranstaltungsprogramm stehen weiterhin Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene, Vorführungen traditionellen Handwerks und Feste. Stetig steigenden Zuspruch gibt es beim museumspädagogischen Angebot. Auch Erwachsenengruppen fragen dieses Angebot vermehrt nach.

Die Schäfertage im April, das Museumsfest des Fördervereins im Juni, der Tag der Originale und das große Oldtimertreffen im August und das Moschtfescht im Oktober haben wieder ihren festen Platz im Jahresprogramm. Gesonderte Angebote während der Sommerferien, Mitmachaktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Vorträge, Führungen und themenorientierte Rundgänge bieten weitere gute Möglichkeiten, im Museumsdorf viel aus dem Leben in den Dörfern auf der Schwäbischen Alb und im Mittleren Neckarraum zu erfahren.

Das Freilichtmuseum ist in der Saison 2005 vom 24. März bis 6. November täglich außer montags von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Weitere Informationen gibt es im Museum, In den Herbstwiesen, 72660 Beuren, unter der Telefonnummer 0 70 25 /9 11 90 90, per E-Mail: info@freilichtmuseum-beuren.de oder auf der Internetseite: www.freilichtmuseum-beuren.de

pm