Lokales

Gästeabend bei den Höhlenforschern

GRABENSTETTEN In den Teufelsklingenbröller und ins Blauhöhlensystem entführen am Samstag, 10. November, die Mitglieder der Arge Grabenstetten ihre Besucher beim Gästeabend. Die Arbeitsgemeinschaft Höhle und Karst Grabenstetten berichtet in der Falkensteinhalle zu Grabenstetten ab 19 Uhr über ihre Arbeit.

Anzeige

In diesem Jahr stehen Vorträge über den Teufelsklingenbröller bei Heubach im Ostalbkreis und das immer noch in den Schlagzeilen stehende Blauhöhlensystem im Alb-Donau-Kreis auf dem Programm. In der mit der Blauhöhle verbundenen Vetterhöhle bei Blaubeuren gibt es immer wieder Neuentdeckungen und besondere Forschungserfolge. Udo Wieczorek hat seinem Multimedia-Vortrag deshalb die Überschrift gegeben: "Die Vetterhöhle ein Forschungsbericht aus dem Blauhöhlensystem".

Spannend dürfte auch der Beitrag von Karsten Gessert werden, der unter der Überschrift "Die vorläufigen Ergebnisse der Forschungsarbeiten vom Teufelsklingenbröller bei Heubach der schwere Weg zur Großhöhle", eines der vermutlich nächsten Schlagzeilen trächtigen Forschungsobjekte auf der Alb vorstellt.

Außerdem gibt es eine Buchtheke mit höhlenkundlichen und regionalgeologischen Schriften, aber auch Filme auf DVD. Zu Gesprächen und Diskussionen mit den Forschern wird an diesem Gäste- und Info-Abend genügend Zeit bleiben. Der Eintritt zur Veranstaltung ist wie immer kostenlos, für Bewirtung ist gesorgt.

pm