Lokales

"Gammelfleisch" im Kreis Göppingen

KREIS GÖPPINGEN Aufgrund eines anonymen Hinweises, dass "Gammelfleisch" verkauft wird, haben Lebensmittelkontrolleure des Veteri-näramtes Göppingen einen Geflügelverarbeitungsbetrieb im Voralbgebiet kontrolliert. Bei der sofortigen Kontrolle stellte sich heraus, dass 33 Paletten mit Geflügelfleisch ohne Erlaubnis tiefgefroren und zudem größtenteils "überlagert" waren.

Anzeige

Das aufgefundene, tiefgefrorene Fleisch, rund drei Tonnen, wurde von den Lebensmittelkontrolleuren sichergestellt, das Kühlhaus versiegelt. Da Straftaten wegen Verstoßes gegen lebensmittelrechtliche Bestimmungen zu prüfen sind, wurde die Staatsanwaltschaft Ulm hinzugezogen. Die Ermittlungen konzentrieren sich derzeit auf den 53-jährigen Geschäftsführer der Firma.

lp