Lokales

Ganztagesschule "auf gutem Weg"

Der Wahlkreis Kirchheim ist bei der Mittelvergabe aus dem Programm "Chancen durch Bildung Investitionsoffensive Ganztagesschule" überdurchschnittlich vertreten, freut sich der Kirchheimer CDU-Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann. Vier Schulen erhalten insgesamt über eine halbe Million Euro.

KIRCHHEIM Das von der Landesregierung und den kommunalen Spitzenverbänden Ende vergangenen Jahres vereinbarte Programm startet 2006 erstmals mit der Bezuschussung von Baumaßnahmen für Ganztagsschulen. 176 Anträge konnten landesweit berücksichtigt werden, vier davon kommen aus dem Wahlkreis Kirchheim. "Damit ist der Wahlkreis überdurchschnittlich vertreten", betont der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann in einer Pressemitteilung.

Anzeige

Damit eine Schule Zuschüsse für Baumaßnahmen bekommt, muss sie an mindestens drei Tagen einen Ganztagesbetrieb mit sieben Zeitstunden anbieten. An den Tagen mit Ganztagesunterricht müssen die Schulträger ein Mittagessen für die Schüler bereitstellen. Gefördert werden Räume und Flächen für den Essens-, Betreuungs-, Freizeit- und Lehrbereich.

Profitieren werden die Burgschule in Plochingen mit einem bezuschussungsfähigen Investitionsvolumen von 155 000 Euro, die Ludwig-Uhland-Schule in Wendlingen mit Investitionen von 614 000 Euro, die Raunerschule in Kirchheim mit 235 000 Euro sowie das Kirchheimer Ludwig-Uhland-Gymnasium mit 308 000 Euro Investitionssumme.

Der Landesanteil der Zuschüsse beträgt über ein Drittel und beläuft sich auf insgesamt 521 000 Euro. Investiert werden diese Mittel an den genannten Schulen vor allem für Umbau- beziehungsweise Erweiterungsmaßnahmen. Im Mittelpunkt stehen dabei die Schaffung von Mensen und Betreuungsräumen. Bis zum Jahr 2015 sollen im Land 40 Prozent der öffentlichen allgemeinbildenden Schulen als Ganztagesschule eingerichtet werden. "Mit den bereits vollzogenen Schritten etwa beim Mensabau und den geplanten Investitionen sind wir im Wahlkreis Kirchheim auf einem sehr guten Weg", so Zimmermann.

pm