Lokales

Garagenbrand aufgeklärt

FILDERSTADT Die Ursache des Brandes einer Garage in der Echterdinger Hauptstraße in der Neujahrsnacht konnte von der Filderstädter Polizei geklärt werden. Die Jugendsachbearbeiter des Polizeireviers ermittelten einen 15-jährigen Schüler aus Leinfelden-Echterdingen als Verursacher.

Anzeige

Wie berichtet, war es in Echterdingen zunächst zu einer Auseinandersetzung zwischen sechs Jugendlichen und einem Hausbesitzer gekommen. Die Schüler im Alter von 14 und 15 Jahren schossen vom Bereich der S-Bahn-Station mehrere Raketen in Richtung des Wohnhauses des Geschädigten ab. Dabei kam es zu einem Streit zwischen dem 30-jährigen Mann und den Jugendlichen. Nachdem die Jugendlichen den Mann beleidigten, verpasste dieser einem 15-Jährigen eine Ohrfeige. Kurz darauf schossen die Jugendlichen weitere Raketen in Richtung des Wohnhauses ab. Daraufhin soll sich der 30-Jährige mit einer Schreckschusspistole "zur Wehr gesetzt" und mehrmals geschossen haben. Während eine zwischenzeitlich verständigte Polizeistreife eintraf, bemerkten die Beteiligten den Brand in der Garage des Mannes und verständigten die Feuerwehr. In der Garage waren ein VW Golf und ein Traktor abgestellt, die total ausbrannten. Der entstandene Sachschaden beträgt zirka 50 000 Euro.

Die Ermittlungen der Jugendsachbearbeiter haben ergeben, dass der 15-Jährige offensichtlich aus Ärger über den Streit mit dem Hausbesitzer mindestens drei Raketen gezielt in Richtung des Wohnhauses abgefeuert hatte. Eine dieser Raketen ist in der offen stehenden Garage gelandet und hat den Brand ausgelöst.

lp