Lokales

Garanten für Qualität

15 Pflegekräfte haben an der Weiterbildungsstätte für Intensivpflege und Anästhesie am Klinikum Kirchheim-Nürtingen ihr Fachpflegeexamen bestanden.

KREIS ESSLINGEN Zehn Pflegekräfte aus dem Klinikum Kirchheim-Nürtingen, vier aus dem Paracelsus-Krankenhaus Ruit und eine Krankenschwester aus der Filderklinik halten jetzt mit Stolz ihr erfolgreich abgelegtes Fachpflegeexamen in den Händen. Bis zur Prüfung mussten sie sich in rund 900 Stunden Theorie und Praxis während der zweijährigen Weiterbildung ein umfangreiches Fachwissen aneignen.

Anzeige

Die praktischen Erfahrungen sammeln die Teilnehmer bei verschiedenen Einsätzen, zum Teil auch in anderen Kliniken. Zu den Aufgaben der Fachpflegekräfte gehören die ganzheitliche, pflegerische Versorgung und Überwachung von Schwerkranken auf der Intensivstation, die Assistenz bei der Durchführung der verschiedenen Narkoseverfahren im Operationssaal sowie die Überwachung des Patienten nach der Narkose im Aufwachraum. Zusätzlich sind diese Pflegekräfte in den Notfallteams der Kliniken eingesetzt.

Nach dem schriftlichen und dem praktischen Teil der staatlichen Abschlussprüfung haben die Pflegekräfte die mündliche Prüfung vor dem Prüfungsausschuss des Regierungspräsidiums Stuttgart abgelegt.

Die zentrale Weiterbildungsstätte Intensivpflege und Anästhesie am jetzigen Klinikum Kirchheim-Nürtingen ist seit 1989 für die qualifizierte Fachweiterbildung für examinierte Krankenpflegekräfte zuständig.

Im Mai startet der nächste Kurs unter der ärztlichen Leitung von Dr. Rüdiger Sommer und unter der pflegerischen Leitung von Rainer Heubach. Mit diesem Fortbildungsangebot sichern die Krankenhäuser die hohe Pflegequalität auf den Intensivstationen und Anästhesieabteilungen.

Nähere Informationen zur Fachweiterbildung erhalten Interessierte unter der Telefonnummer 0 70 22/78-31 69. Infos gibt es auch im Internet unter www.klinikum-kn.de.

la