Lokales

Gastgeber verpasst Turniersieg zum Jubiläum

Sieger des achten Oberlenninger Hallenfußball-Turniers wurde im 50. Jahr der Fußballabteilung des TSVO A-Ligist TSV Grafenberg. Neben dem Turnier der Aktiven spielten noch diverse Jugendmannschaften sowie Senioren, Frauen und Hobby-Kicker ihre Sieger aus.

LENNINGEN Traditionell bildete das Seniorenturnier mit 13 teilnehmednen Teams den Auftakt. Aus der Vorrundengruppe eins erreichten der TV Nellingen und die TG Kirchheim die Zwischenrunde. In der Gruppe zwei gelang dem TV Unterlenningen mit 7 Punkten der Gruppensieg. Den zweiten Platz erkämpfte sich der TSV Sielmingen. In der Gruppe drei gelang dem TV Neidlingen und dem TSV Böhringen die Qualifikation für die Zwischenrunde.

Anzeige

In der Zwischenrunde bekam es in der Gruppe A der TV Nellingen mit dem TV Unterlenningen sowie dem TSV Böhringen zu tun. In der Gruppe B spielten die TG Kirchheim, der TSV Sielmingen und der TV Neidlingen. Im kleinen Finale siegte Nellingen gegen Neidlingen. Im Endspiel traf der TV Unterlenningen auf die TG Kirchheim, die im Neunmeterschießen 4:1 gewann.

Beim E-Jugendkicker-Turnier (12 Teams) marschierten der SC Geislingen, TV Nellingen und TB Neckarhausen souverän in die Zwischenrunde, die vom VfB Reichenbach, TSV Beuren und dem TSG Zell komplettiert wurde. In der Gruppe A zog der SC Geislingen ins Finale ein. Knapper ging es in der Gruppe B zu. Der VfB Reichenbach zog als Sieger des zweiten Halbfinales ins Endspiel ein. Im kleinen Finale gewann der TV Nellingen mit 2:0 gegen den TB Neckarhausen, im Finale besiegte der SC Geislingen den VfB Reichenbach mit 3:0.

Am Samstagnachmittag fand erstmals ein Damenturnier mit fünf Mannschaften statt. Sieger wurde der TSV Genkingen, der am Ende neun Punkte und 11:3 Tore zu Buche stehen hatte.

Beim F-Jugend-Cup traten elf Mannschaften an. In der Vorrunde qualifizierten sich aus der Gruppe eins der VfB Reichenbach mit drei Siegen, und der TV Unterlenningen für die Zwischenrunde. In der Gruppe zwei siegte der FV Neuhausen vor dem TSV Beuren. Die Zwischenrunde komplettierten aus der Gruppe drei TSVW Esslingen und der TSV Neckartenzlingen. Auf Grund der Zwischenrunde traf im kleinen Finale der FV Neuhausen auf den TV Unterlenningen. Die Neuhausener siegten schließlich mit 3:1.

Das Finale lautete VfB Reichenbach gegen TSVW Esslingen und endete 2:1.

Das Hobby-Turnier gewann die Mannschaft Gartenbau Sommerer vor Wollesporthek, das Spiel um Platz drei entschied Sauerstoffmangel vor der Hand Gottes.

Beim Turnier der aktiven Mannschaften traten neun Mannschaften an. In der Vorrundengruppe eins startete der TSV Grafenberg mit einer 1:2-Niederlage gegen den TV Nellingen ins Turnier. Es folgte ein 4:1-Sieg über den TSV Harthausen sowie ein 4:2 gegen GFV Odyssia Esslingen und schließlich ein 7:1 über Ötlingen. Damit konnte sich Grafenberg den Gruppensieg sichern. Ebenfalls drei Siege konnte Odyssia Esslingen einfahren. Einem 2:0 gegen Ötlingen folgte ein 3:0 gegen den TSV Harthausen und ein knappes 1:0 gegen den TV Nellingen.

In der Gruppe zwei blieb lediglich Gastgeber TSV Oberlenningen ohne Niederlage. Mit einem 3:0 über die SGEH startete die Toparkus-Truppe ins Turnier. Im zweiten Spiel besiegte der TSVO den TSV Owen 7:1. Im letzten Spiel reichte ein 2:2 gegen den TSV Frickenhausen zum Gruppensieg.

Mit Siegen über Frickenhausen (2:1) und die SGEH (1:0) komplettierte der TSV Owen das Halbfinale.

Im ersten Halbfinale unterlag der TSV Owen dem TSV Grafenberg mit 1:4. Im zweiten Halbfinale traf Gastgeber TSV Oberlenningen auf GFV Odyssia Esslingen und gewann mit 3:1. Im Spiel um Platz drei unterlag der TSV Owen dem GFV Odyssia Esslingen 2:3. In einem spannenden Finale konnte der TSV Grafenberg eine kurze Unaufmerksamkeit der Oberlenninger ausnutzen, und rettete das zuvor erzielte 1:0 über die Zeit. Somit hieß der Turniersieger TSV Grafenberg.

vp