Lokales

Gastgeber VfL zieht im Finale den Kürzeren

Mit einem 1:0 setzte sich die TSG Backnang im Finale des 1. Mosolf-Cup der Fußball-B-Jugend am Samstag gegen den Gastgeber VfL Kirchheim durch. Sechs Mannschaften von der Verbandsstaffel bis zur Regionalliga boten Fußball auf hohem Niveau.

KIRCHHEIM In der Gruppe A hatte sich Gastgeber VfL Kirchheim das Endspiel zum Ziel gesetzt. Doch schon der Weg zum Gruppensieg erwies sich als hartes Stück Arbeit. Zum Auftakt kam es zum Duell zwischen dem VfL und dem Verbandsligisten FC Normannia Gmünd. In der ersten Hälfte konnten die Gmünder überzeugen und waren den klassenhöheren Kirchheimern überlegen. So war die 1:0 Führung zur Halbzeit für Gmünd verdient. In der zweiten Hälfte sah man eine andere VfL-Mannschaft. Der Oberligist ergriff die Initiative und gewann am Ende noch mit 2:1.

Anzeige

Im zweiten Spiel machte der VfL den Gruppensieg gegen den FC Kempten klar. Doch wie schon in der ersten Partie verschlief der Gastgeber die erste Halbzeit. Die Allgäuer gingen nicht unverdient mit 2:0 in Führung. Doch kurz vor der Halbzeit gelang Kirchheim der glückliche 1:2-Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel kam der VfL wieder besser ins Spiel und ging mit 3:2 in Führung. Obwohl die Gäste nie aufgaben, fiel kurz vor Schluss das 4:2, das Kirchheim vorzeitig den Gruppensieg bescherte.

In der Gruppe B kam es im ersten Spiel zum Aufeinandertreffen zwischen dem Verbandsligisten FV 09 Nürtingen und dem Regionalligisten SSV Ulm. Nürtingen hatte in dieser Gruppe den höherklassigen Mannschaften wenig entgegenzusetzen. Gegen die Ulmer gab es zu Beginn eine deutliche 0:3 Niederlage. Im zweiten Spiel blieben die Nürtinger beim 0:5 gegen den Oberligisten TSG Backnang ebenfalls ohne Torerfolg. Somit war klar, dass Backnang ein Unentschieden gegen den SSV Ulm im letzten Gruppenspiel fürs Finale reichen sollte. Doch der Regionalligist wurde seiner Favoritenrolle nicht gerecht. Zur Halbzeit stand es 0:0 in einem temporeichen Spiel, das Backnang am Ende noch mit 1:0 für sich entschied und damit für die erste Überraschung des Turniers sorgte.

Im Spiel um Platz drei konnte der SSV Ulm einen 0:2-Rückstand aufholen und sich gegen Gmünd ins Elfmeterschießen retten. Dort zeigte der Regionalligist die besseren Nerven und sicherte sich mit einem 5:4 den dritten Platz. Das Endspiel bestritt der VfL Kirchheim gegen die TSG Backnang. In einem spannenden und über weite Strecken ausgeglichenen Finale setzte sich die TSG Backnang dann anschließend mit 1:0 gegen den VfL Kirchheim durch.

sf