Lokales

Gastgeschenke in Hattenhofen

Geschenke verteilte die zweite Mannschaft der VfL-Tischtennisabteilung in der Landesliga: Nach zwischenzeitlicher 7:3-Führung stand es in Hattenhofen am Ende 8:8. Eine herbe Enttäuschung.

HATTENHOFEN Erstmalig in dieser Saison lag die VfL-Zweite mit 2:1 nach den Doppeln in Front. Das neuformierte Doppel Kleefeldt/ Zimmermann war gegen das Einser- doppel der Gastgeber ohne Chance. Überraschend schwer taten sich Raichle/Hummel; sie gewannen nach durchwachsener Leistung nur in der Verlängerung des fünften Satzes.

Anzeige

Trinkle/Thalheim hatten dagegen nur zu Beginn ihrer Partie etwas Probleme, siegten aber letztlich klar. VfL-Mannschaftsführer Haiko Trinkle musste gegen Ex-VfL-Akteur Axel Fischer antreten, kam mit den bekanntermaßen sehr guten Aufschlägen des Hattenhofener Spitzenspielers nicht zurecht und verlor klar. Jürgen Raichle verlor danach eines der Schlüsselspiele gegen Ulmer mit 2:3.

Besser machte es Rene Zimmermann, der zwar gegen Musluoglu nicht sein bestes Tischtennis zeigte, es aber verstand, mit einigen unkonventionellen Bällen seinen Gegner vor unlösbare Aufgaben zu stellen. Nun folgten drei sichere Dreisatz-Erfolge von Michael Kleefeldt und dem wieder erstarkten hinteren Paarkreuz mit Martin Hummel und Kai Thalheim.

Als Jürgen Raichle im ersten Spiel des zweiten Durchganges mit einer starken Leistung gegen Fischer gewann, lag der VfL mit 7:3 in Führung und das Spiel schien gelaufen. Doch es kam anders. Zuerst verlor Haiko Trinkle, danach musste Michael Kleefeldt völlig überraschend seine erste Saisonniederlage hinnehmen (gegen Musluoglu), alsdann war auch Rene Zimmermann ohne Chance. Das war der 7:6-Zwischenstand. Martin Hummel erhöhte auf 8:6, der erfolgreichste Kirchheimer an diesem Abend steuerte insgesamt drei Punkte zum Remis bei.

VfL-Abschlussdoppel verliertIm letzten Einzel unterlag Kai Thalheim gegen Weber mit 1:3, sodass das Abschlussdoppel die Entscheidung bringen musste. Hattenhofens Fischer/ Ulmer, in den entscheidenden Phasen konzentrierter und konsequenter, schlugen Raichle/Hummel 3:1 das 8:8.

ht

Spielstenogramm

Fischer/Ulmer - Kleefeldt/ Zimmermann 3:0, Musluoglu/Zeller - Raichle/ Hummel 2:3, Beck/ Weber - Trinkle/Thalheim 1:3, Fischer - Trinkle 3:0, Ulmer - Raichle 3:2, Musluoglu - Zimmermann 2:3, Beck - Kleefeldt 0:3, Zeller - Thalheim 0:3, Weber - Hummel 0:3, Fischer - Raichle 1:3, Ulmer - Trinkle 3:1, Musluoglu - Kleefeldt 3:2, Beck - Zimmermann 3:0, Zeller - Hummel 0:3, Weber - Thalheim 3:1, Fischer/ Ulmer - Raichle/ Hummel 3:1.