Lokales

GCKW scheitert im Endspiel

BAD KISSINGEN Die erste Mannschaft des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen hat beim Oberliga-Turnier in Bad Kissingen nur knapp das Aufstiegsspiel zur Regionalliga verpasst.

Anzeige

Nach den klassischen Vierern, bei dem die Spieler abwechselnd den Ball schlagen, stand das GCKW-Team noch auf dem sechsten von acht Plätzen allerdings nur mit neun Schlägen Rückstand auf Platz eins. Arndt Magnus und Thomas Draffehn benötigten 79 Schläge (Par 70), Maximilian Föhl und Luigi Ciampini 80, Jochen Roth und Jan Eder 81 und das Duo Christian Eisele und Maximilian Bauer 91. Dies bedeutete Platz drei nach der Zählspiel-Qualifikation.

Bei den Einzelzählspielen gelang Jochen Roth mit einer 71er-Runde das zweitbeste Ergebnis aller 64 Teilnehmer an diesem Tag. Die weiteren Ergebnisse von Jan Eder (74), Maximilian Bauer (77), Thomas Draffehn (78), Arndt Magnus (78), Christian Eisele (79) sowie Maximilian Föhl und Luigi Ciampini (jeweils 81) bedeuteten den dritten Platz für den Club. Dieser war gleichbedeutend mit der Berechtigung, an den Endspielen teilzunehmen. Deren Sieger darf dann um den Regionalliga-Aufstieg spielen.

Im Endspiel traf der GCKW beim Lochspiel auf den Zweitplatzierten GC Haghof. Nach den klassischen Vierern stand es 2:2 um zu gewinnen, mussten aus den acht Einzeln 4,5 Punkte geholt werden. Trotz kampfstarker Leistung gingen fünf Partien verloren, der GC Haghof wurde durch den 6,5:5,5-Erfolg Gesamtsieger.

td