Lokales

GCKW-Jungsenioren steigen auf

KIRCHHEIM Nach mehreren erfolglosen Versuchen in den vergangenen Jahren hat es für die Jungsenioren des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen mit dem Aufstieg in die zweie Liga Baden-Württembergs geklappt. Auf der Anlage des GC Schloss Weitenburg gelang dem Team um Kapitän Uli Schmidt bei schwierigen Wetterbedingungen ein überzeugender 7:2-Sieg. Sechs Spiele wurden gewonnen (Thomas Draffehn, Martin Sallenhag, Uwe Flad, Andreas Wagner, Uli Leypoldt, Gerhard Weiler) und zwei Spiele wurden geteilt (Luigi Ciampini, Uli Schmidt). Lediglich ein Match ging knapp verloren (Giorgio Ciampini).

Anzeige

Die Damenmannschaft des GCKW belegt nach dem letzten Spieltag der dritten Liga Platz zwei, der auch im nächsten Jahr zur Teilnahme an der drittten Liga berechtigt. Beim GC Hohenstaufen in Donzdorf reichte dafür ein zweiter Platz mit 150 Schlägen über Par. Das beste Ergebnis der GCKW-Damen spielte Jutta Richter, gefolgt von Gerda Henzler, Irmi Platzer, Andrea Greiner, Elisabeth Müller, Karin Glasmeier, Bobby Prerauer und Ingrid Berlet.

Die erste Senioren-Mannschaft des Golfclubs Kirchheim-Wendlingen hat beim letzten Ligaspiel fast den Sprung ins Finale zu den deutschen Seniorenmeisterschaften geschafft. Mit 606 Punkten und sieben bewerteten Spielern hat die Mannschaft hinter dem Golfclub Freiburg den zweiten Platz belegt. Der Reihenfolge nach wurden folgende Ergebnisse erspielt: 1. Siegfried Sigle 84 Punkte, 2. Kim Jokipii 84, 3. ke Armbrust 85, 4. Wolfgang Strebert 86, 5. Karl Brauneisen 88, 6. Lothar Schwalbe 89, 7. Paul-Michael Kaufmann 90. Helmut Henzler und Gert Härtwich haben die Wertung nur knapp verpasst.

td/kk/cb