Lokales

Gedenkfeiern am Antikriegstag

STUTTGART Am Mittwoch, 1. September, lädt der Deutsche Gewerkschaftsbund Region Stuttgart zu einer Gedenkfeier und Kranzniederlegung am Mahnmal für die Opfer des Faschismus zwischen Stuttgarter Karlsplatz und Altem Schloss ein. Die Gedenkrede hält in diesem Jahr Cuno Hägele, Gewerkschaftssekretär bei ver.di Bezirk Stuttgart. Für die Stuttgarter Friedensbewegung wird Bärbel Illi, und für die VVN/Bund der Antifaschisten wird die Landessprecherin Anne Rieger an dieser Gedenkfeier sprechen.

Anzeige



Der Deutsche Gewerkschaftsbund gedenkt am 1. September traditionell der Opfer von Faschismus und Krieg, und setzt sich für eine vorsorgende und langfristig angelegte globale Friedenspolitik ein.



In Esslingen veranstaltet am 1. September das Friedensbündnis Esslingen gemeinsam mit dem DGB von 17 bis 18 Uhr eine Gedenkfeier und Kranzniederlegung an der Nikolauskapelle auf der Inneren Brücke. Hier wird Thomas Bittner, Vorsitzender des DGB-Kreisverbandes Esslingen-Göppingen, die Gedenkrede halten. Die Mitglieder des Friedensbündnisses und Rudolf Schulz werden Lieder und Texte vortragen.