Lokales

Gefährliche Körperverletzung

Kirchheim. Am Montagvormittag saßen sechs junge Frauen im Alter von 18 und 19 Jahren auf dem Verbindungsweg zwischen dem hinteren und vorderen Eingang beim Kirchheimer Freibad. Eine Gruppe von zwei Jungen und drei Mädchen ging dort vorbei und pöbelte die am Boden Sitzenden an. Ein etwa 16 bis 17 Jahre altes Mädchen trat einer 19-Jährigen in die Rippen und gab ihr zwei Ohrfeigen. Nach einem Wortgefecht ging die Gruppe weiter. Einige Minuten später kehrten die Provokateure zurück. Die junge Frau trat jetzt einer 18-Jährigen gegen den Oberschenkel. Nun mischte sich eine weitere etwa 16-17-Jährige aus der Gruppe in die Auseinandersetzung ein. Beide schlugen mehrmals auf die 18-Jährige ein. Eine andere 18-Jährige wurde am Hals gewürgt. Die Geschädigten erlitten bei diesen Angriffen leichte Verletzungen.

Anzeige

Die beiden Tatverdächtigen sind etwa 16 bis 17 Jahre alt und zirka 1,65 Meter groß. Eine der Tatverdächtigen ist schlank mit dunkelbraunen bis über die Schulter reichenden langen Haaren mit Zopf, vermutlich Südländerin. Sie war bekleidet mit einem schwarzen Top, einer kurzen Jeans und einer schwarzen Strumpfhose. Sie trug eine kleine dunkle, vermutlich schwarze Umhängetasche.

Die zweite Tatverdächtige ist schlank, hat kurze hellblonde Haare mit einem schräg geschnittenen Pony und einem Zopf. Sie trug ein weißes Top und eine kurze Jeans. Bei ihr dürfte es sich um eine Osteuropäerin handeln.

Das Polizeirevier Kirchheim nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 07021/5010 entgegen.lp