Lokales

Gegen Bevormundung

Von einer unendlichen Geschichte sprach Bürgermeister Michael Schlecht bezüglich der Teilfortschreibung des Regionalplans zu "Großflächigen Einzelhandelsbetrieben und Veranstaltungszentren".

IRIS HÄFNER

Anzeige

LENNINGEN "Was mich stört, ist, dass die Region Stuttgart alles so macht, wie sie es selbst will", sagte Lenningens Bürgermeister Michael Schlecht während der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Oberlenningen gilt als Kleinzentrum und ist somit in Zukunft nicht berechtigt, Märkte anzusiedeln. Für Michael Schlecht bezieht die Region damit ganz klar Stellung: für Einzelhandelsgeschäfte in Mittelzentren und gegen eine ortsnahe Versorgung der Bürger in ländlichen Gebieten. In ihrer Stellungnahme wehrt sich die Gemeinde gegen dieses Vorgehen.

"Die Region zeigt mal wieder ihre Krallen", sagte dazu Karl Boßler. Er hofft, dass das Lenninger Schreiben wenigstens gelesen wird und "nicht gleich im Häcksler landet". Auch Georg Zwingmann "teilt in Gänze" den Protest gegen die Region Stuttgart.

Einstimmig verabschiedete das Gremium folgenden Beschluss: Die Gemeinde Lenningen lehnt die geplante Teilfortschreibung des Regionalplans bezüglich der "Großflächigen Einzelhandelsbetriebe und Veranstaltungszentren" zum wiederholten Mal ab.