Lokales

Geld für Vereinsheim

Für sein neues Musikerhaus erhält der Holzmadener Musikverein finanzielle Unterstützung: Die Gemeinde beteiligt sich an den Kosten für Erwerb und Ausbau des ehemaligen Kreissparkassengebäudes im Ortszentrum.

BIANCA LÜTZ

Anzeige

HOLZMADEN Der Verein hatte im April dieses Jahres das ehemalige Gebäude der Kreissparkasse in der Ortsmitte erworben, um es als Musikerheim auszubauen. Seither haben die Vereinsmitglieder kräftig angepackt. "Sie haben viel in Eigenleistung umgebaut", berichtete Bürgermeister Jürgen Riehle dem Gemeinderat in jüngster Sitzung.

In früherer Sitzung hatten die Bürgervertreter beschlossen, das Vorhaben des Vereins zu unterstützen. Das Grundstück, auf dem das künftige Musikerhaus steht, bleibt Eigentum der Gemeinde und wird dem Musikverein ebenso wie es auch bei anderen Vereinen der Fall ist in Erbpacht kostenlos zur Verfügung gestellt. Den Zuschuss für das Projekt hat der Gemeinderat auf 15 Prozent der Investitionskosten und maximal 20 000 Euro festgelegt.

Für den Erwerb und den Ausbau des Hauses hat der Musikverein bislang rund 100 000 Euro ausgegeben, 85 000 Euro davon fielen als Kaufpreis an. Auf Basis der entstandenen Kosten stimmten die Holzmadener Bürgervertreter in ihrer jüngsten Sitzung zu, dem Musikverein einen Zuschuss in Höhe von 15 000 Euro zu gewähren. Die Mittel sind im Haushaltsplan bereitgestellt.

Hans-Dieter Oberle, Vorsitzender des Musikvereins, rechnet damit, dass der Umbau des Vereinsheims "bis Mitte oder Ende Herbst" abgeschlossen ist.