Lokales

Geld vom Landfür Kliniken

STUTTGART/KIRCHHEIM Das Kabinett der Landesregierung hat gestern das Jahreskrankenhausbauprogramm 2006 beschlossen. "Im laufenden Jahr stellt das Land 163,8 Millionen Euro für die Sanierung, Modernisierung und den Neubau von Krankenhäusern zur Verfügung. Dies macht die Bedeutung der Krankenhausförderung für die Landesregierung deutlich: Auch in Zeiten, in denen Einsparzwänge vor keinem Ressort Halt machen, steht das Land zu seiner Verantwortung, die Gesundheitsleistungen dem medizinischen Fortschritt anzupassen und für die Patienten eine Krankenhausversorgung auf höchstem Niveau zu gewährleisten", sagte Arbeits- und Sozialminister Andreas Renner nach der Sitzung des Ministerrats in Stuttgart.

Anzeige

Gleichzeitig betonte der Minister, dass das Land besonders in der aktuellen Umbruchphase für die Krankenhausträger auch in den kommenden Jahren ein verlässlicher Partner sei.

18 Projekte, darunter das Klinikum Kirchheim-Nürtingen mit rund zehn Millionen Euro, seien fürs kommende Jahr in der Krankenhausprogramm aufgenommen worden. "Diese Projekte schaffen die Voraussetzungen dafür, dass die Krankenhäuser ihre Wirtschaftlichkeit weiter steigern können. Darüber hinaus erreichen wir mit den Maßnahmen eine noch bessere und vor allem wohnortnahe medizinische Versorgung der Bevölkerung", sagte Sozialminister Andreas Renner.

pm