Lokales

Geothermie weiter im Wartestand

KIRCHHEIM Mit Verwunderung hat die SPD-Landtagsabgeordnete Carla Bregenzer zur Kenntnis genommen, dass der Wahlkreiskollege Zimmermann genau so wie seine Kollegen der CDU und der FDP gegen den Antrag der SPD-Landtagsfraktion zur Aufhebung der Haushaltssperre für Geothermie gestimmt hat. Noch vor 14 Tagen habe er ihre Kritik, die für 2005 eh schon dürftige eine Million Euro im Haushalt sei durch die Haushaltssperre zum Rohrkrepierer geworden, vehement zurückgewiesen. Jetzt, so Bregenzer in einer Pressemitteilung, hätte er die Möglichkeit gehabt, Nägel mit Köpfen zu machen.

Anzeige

Das Kabinett hat am 31. Mai die Haushaltssperre um weitere drei Wochen verlängert, wie es danach aussehe, sei völlig offen, kritisiert die SPD-Abgeordnete. "Die Bauherren und die Unternehmen sitzen weiterhin auf der Wartebank, Investitionen werden verzögert. Das schadet der Wirtschaft, das schadet der Umwelt."

pm