Lokales

Geschenkverpackungmit Pfiff ohne Müll

KREIS ESSLINGEN Die Berge aus Geschenkpapier, Folien, Bändern und Schleifen, die sich nach der weihnachtlichen Bescherung zu Hause anhäufen, können ganz schön lästig sein. Dabei gibt es einige originelle Verpackungsmöglichkeiten, mit denen sich Verpackungsabfälle sparen lassen. Die Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebes hat praktische und bewährte Tipps parat.

Anzeige

Warum das Geschenk nicht einmal in Handtuch, Taschentuch oder Geschirrtuch, in die Serviette oder einem Paar Socken einwickeln? Stofftasche oder Brotbeutel, eventuell selbst bemalt, können später beim Einkauf weiter verwendet werden. Auch der Einsatz von Altmaterialien hilft, neue Abfallberge zu vermeiden. Da sind Tapeten oder Kalenderblätter, Zeitschriften- und Zeitungsseiten oder Wellpappe von anderen Verpackungen ebenfalls schnell zur nicht alltäglichen Verpackung umfunktioniert.

Das Geschenk kann eine persönliche Note durch Auswahl bestimmter Themen und Bilder bekommen. Mit Naturmaterialien wie getrocknetem Laub, Ästen, Tannenzapfen oder Zweigen, Muscheln oder Kieselsteinen können Geschenkartikel ohne viel "Drumherum" dekorativ verschönert werden.

Für weitere Fragen steht die Kundenberatung des Abfallwirtschaftsbetriebs unter der Servicenummer 01801/9312 526 zum City-Tarif zur Verfügung. Informationen rund um den Abfall sind auch im Internet abrufbar: www.awb-es.de.

pm