Lokales

Geschick und Psychologie

"Kleinkunst mit großem Zauber" verspricht ein Varieté-Abend mit dem Zauberer Pit Hartling. Der von der evangelischen Kreuzkirche Kirchheim im Rahmen eines Sommerfestes am Samstag, 18. Juni, im Gemeindehaus auf dem Schafhof veranstaltete Variete-Abend beginnt um 20 Uhr.

KIRCHHEIM Die von Pit Hartlings praktizierte spezielle Form der Zauberkunst stammt ursprünglich aus den amerikanischen Luxushotels der 40er-Jahre. Im Mittelpunkt steht anspruchsvolle Unterhaltung aus allernächster Nähe. Die Hauptrollen spielen Geschick, Psychologie und vor allem auch die Zuschauer. Hier ist schließlich noch echtes Handwerk (nicht) zu sehen. Ein Geldstück klimpert plötzlich in der leeren Weinflasche eines Gastes, ein Zehn-Euro-Schein verwandelt sich in einen waschechten Hunderter. Vielleicht ist auch auf einmal ein Ehering mit dem einer Tischnachbarin verkettet . . . Pit Hartling studierte Literaturwissenschaften, Psychologie und Philosophie. 1994 wurde er Vize-Weltmeister der Zauberkunst und damit in der Fachwelt über Nacht weltweit bekannt. Der Eintritt ist frei, doch hofft die Kirchengemeinde auf Spenden für ihr Projekt Jugendarbeit.

Anzeige

Umrahmt wird die Zauberei vom Jugend-Projektchor der Kreuzkirche unter der Leitung von Christin Haehnel und Matthias Vogt. Das Sommerfest auf dem Schafhof beginnt am kommenden Samstag bereits um 15 Uhr mit Kaffee und Kuchen. Zu den zahlreichen Angeboten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gehört unter anderem auch ein Bücherflohmarkt, den die evangelische Kreuzkirche von 15 bis 19 Uhr veranstaltet.

Am Sonntag klingt das Sommerfest mit einem Familiengottesdienst aus, der um 10.30 Uhr beginnt und für den die Kindergruppe Schafhof ein Theaterstück einstudiert hat.

pm