Lokales

Gesund im Betrieb

"Gesundheit ist unser höchstes Gut", sagt man. Dies gilt insbesondere auch für Unternehmen, denn: Personal, das häufig krank ist, kann das Unternehmen teuer zu stehen kommen. Wirtschaftsförderung und Volkshochschule Kirchheim bieten daher am Montag, 16. Oktober, von 17 bis 20 Uhr im Spital einen Themenabend an, der sich auf vielfältige Weise mit dem Thema auseinandersetzt.

KIRCHHEIM In Form von Kurzvorträgen werden die unterschiedlichen Aspekte und Handlungsfelder der betrieblichen Gesundheitsprophylaxe beleuchtet. So bringt die Diplom-Psychologin Susanne Hencke, die mehrere Jahre in einem Großunternehmen tätig war, mit dem Thema "Gesund durch Achtsamkeit" einen für viele sicher neuen Aspekt ein. Nicht einfach ist für die Personalführung der "Umgang mit der Sucht", weshalb Frank Nagel, Bankkaufmann und Diplom-Pädagoge, hier praxisnahe Beispiele vermittelt.

Anzeige

Unterstützung in diesem Bereich bieten auch die Krankenkassen. Vorgestellt wird deshalb das "Betriebliche Gesundheitsmanagement" der AOK. Ein "Gesundheitsprogramm für Klein- und Mittelbetriebe" stellt die IKK am Beispiel eines Handwerksbetriebes vor. Die Volkshochschule selbst zeigt, wie für den Einzelnen ein passendes Konzept gefunden werden kann.

Aus der Praxis berichtet ebenfalls Diplom-Betriebswirtin Susanne Krause, die die "Betriebliche Gesundheitsförderung" bei der Firma Festo AG & Co. KG vorstellt. Entspannungsübungen, Getränke und gesunde Snacks runden das Programm ab. Anmeldung ist möglich über die vhs unter der Telefonnummer 0 70 21/97 30 30 oder über Email: info@vhskirchheim.de.

pm