Lokales

Gewerblich-technische Berufsfachschule

KIRCHHEIM Nach wie vor bietet die zweijährige gewerblich-technische Berufsfachschule an der Kirchheimer Max-Eyth-Schule Absolventen der Hauptschule eine solide Grundlage für die anschließende Berufsausbildung in einem Ausbildungsbetrieb. Des Weiteren schafft sie Aufstiegsmöglichkeiten bis hin zur Hochschulreife. Der Unterricht umfasst eine theoretische Ausbildung in den Kernfächern Deutsch, Englisch und Mathematik. Weitere Fächer im Pflichtbereich sind Geschichte mit Gemeinschaftskunde, Religion beziehungsweise Ethik, Sport und Physik oder Chemie.

Anzeige

Die praktische Ausbildung in den Fachrichtungen Metall- oder Elektrotechnik findet in den Schulwerkstätten statt. Nach zwei Jahren erwirbt man nicht nur die Fachschulreife, die der "Mittleren Reife" der Realschule entspricht, sondern erlangt auch die mögliche Anerkennung des Grundausbildungsjahres in einem Elektro- oder Metallberuf.

Nach erfolgreich abgelegter Abschlussprüfung hat der Schüler einen leichteren Zugang zu Ausbildungsberufen mit höheren Anforderungen. Nach einer abgeschlossener Berufsausbildung und mehrjähriger Berufspraxis bietet sich zudem der Besuch einer Techniker- oder Meisterschule an. Besonders erfolgreiche Absolventen der zweijährigen Berufsfachschule mit gutem oder sehr gutem Abschluss haben die Möglichkeit, in ein Berufskolleg oder in das Technische Gymnasium einzutreten.

Weitergehende Informationen erhalten Interessenten unter der Telefonnummer 0 70 21/9 20 43-0 oder im Internet unter www.mesk.de.

pm