Lokales

Gleitschirmflieger landet in Baumkrone

BEUREN Einen Schutzengel hatte am frühen Donnerstagnachmittag ein 38-jähriger Gleitschirmflieger. Er geriet mit seinem Fluggerät in Turbulenzen, landete aber unverletzt in einer 18 Meter hohen Baumkrone.

Anzeige

Der erfahrene Gleitschirmflieger aus Wolfschlugen war auf dem Startplatz Nord am Hohenneuffen gegen 13.20 Uhr gestartet. Ein starker Ostwind trieb ihn über den Landeplatz in Beuren hinaus. Als er noch in starke Turbulenzen geriet, konnte er nicht mehr verhindern, dass er auf Gemarkung Balzholz in den Wald stürzte. Sein Flug endete gegen 13.40 Uhr in der Krone einer Buche. Einsatzkräfte der Bergwacht befreiten den 38-Jährigen aus seiner misslichen Lage und seilten ihn ab. Sein Gleitschirm wurde über eine Drehleiter der Feuerwehr aus der Baumkrone geborgen. Am Unglücksort waren der Polizei Nürtingen auch sechs Einsatzkräfte der Bergwacht Lenninger Tal, ein Notarzt, ein Rettungswagen des DRK und die Feuerwehren Nürtingen und Beuren mit vier Fahrzeugen und 23 Mann.

lp