Lokales

Glücksritter und Trampolinspringer

Luftsprünge machten gestern Nachmittag vor allem die Kinder bis der plötzlich losbrechende Regenschauer für eine unfreiwillige Pause sorgte. Der Auftakt des zweitägigen Straßenfestes brachte aber schon erfreulich viele Besucher und endlich auch wieder gute Stimmung ins Karree am Schweinemarkt.

WOLF-DIETER TRUPPAT

Anzeige

KIRCHHEIM Geboten wurde für jeden etwas, und neben Speisen und Getränken gab es natürlich auch gute musikalische Unterhaltung. Wer am Glücksrad nicht den großen Treffer landete, konnte aber trotzdem wahre Luftsprünge machen, denn der "Bungy Rider", der auch heute noch von 10 bis 16 Uhr zum Programm des zweiten Straßenfesttags zählt, konnte eine sehr erfolgreiche Premiere in Kirchheim feiern.

Zwei Trampolins mit entsprechend "solidem Überbau" schon von weitem zu erkennen waren gestern der absolute Publikumsmagnet. Von zwei Fachmännern betreut, konnten jeweils zwei Kinder gleichzeitig hin- und herschaukeln, sich im Kreis drehen oder wie Bungeespringer in die Tiefe stürzen und sofort auch wieder in die Höhe schnellen. Wer zu alt oder aber zu schwer war, musste sich damit begnügen, das Vergnügen zu beobachten, das offensichtlich all diejenigen hatten, die mit Hilfe des "Bungee Riders" mühelos die Schwerkraft überwinden konnten.

Ein "Springer" war dann auch beim angebotenen Rundgang durch das historische Stadtviertel im Einsatz. Statt "Herzogin Henriette" war gestern "Nachtwächter" Andreas Kenner im Quartier unterwegs und machte auch ohne Laterne und lautstarken Gesang eindeutig eine gute Figur. Auch heute steht Andreas Kenner noch einmal im Dienst der guten Sache. Der bekennende Fußballfan liest um 11 Uhr aus Nick Hornbys "Fußballfieber", und der in der Schulstraße groß gewordene "Lausbub und Ordinarius", Professor Rolf Walter, wird gegen 13 Uhr in seinen Jugenderinnerungen schwelgen.

Gegen 16 Uhr wird Oberbürgermeisterin Angelika Matt-Heidecker mitteilen, welche Namen die Jury für die Baustellensymbole "Maulwurf und Igel" ausgewählt hat, sondern zugleich auch verkünden, wer sich daher über die ausgelobten Preise freuen darf. Für musikalische Akzente sorgen heute das Jazzorchester der Kirchheimer Musikschule und das Gitarrenduo "Sina und Charlie".