Lokales

Göppinger hamstern Titel wie noch nie

Das gab es in der rund 40-jährigen Geschichte der Hallenbezirksmeisterschaften noch nie, dass alle Titel in einen Teilkreis wandern. Dieses Kunststück brachten in der Raichberghalle in Ebersbach die "Göppinger" Vereine fertig.

EBERSBACH Nicht gerade verwöhnt wurden dieses Jahr die Nürtinger und Kirchheimer Clubs. Waren die im letzten Jahr noch recht erfolgreich, so sah es diesmal trübe aus. Sowohl bei den C- als auch D-Junioren schaffte es keiner der Mannschaften aufs Podest, und so ist kein einziger Verein aus dem früheren Altkreis Nürtingen aus dieser Altersklasse bei den württembergischen Meisterschaften diesmal vertreten. Zwei vierte Plätze durch den FV 09 Nürtingen bei den C-Junioren und den TV Unterboihingen bei den D-Junioren, das war's.

Anzeige

Die Ehre der Kreisvereine retteten die jüngeren Kicker. Der VfL Kirchheim konnte zwar seinen Titel bei den E-Junioren nicht verteidigen, aber mit Platz zwei war die Mannschaft sehr zufrieden, fährt sie doch zu den württembergischen Meisterschaften. Auch die F-Junioren des TSV Oberboihingen freuten sich über ihren Vizemeistertitel.

Eindeutig dominiert wurden die Bezirksmeisterschaften von den Nachwuchsmannschaften des Kreises Göppingen. Im Vorjahr nur auf den hinteren Plätzen gelandet, gelang ihnen heuer der totale Erfolg: In vier Altersklassen hatten sie die Nase vorne, wobei sich insbesondere die Teams des 1. FC Eislingen und des FTSV Kuchen hervor taten. Sowohl bei den C-Junioren als auch bei den D-Junioren triumphierten die Eislinger Jungs. Ebenfalls aufs Podest kamen die D-Junioren des TV Hochdorf als Dritter.

hth