Lokales

Gottesdienst auf Schwäbisch in Beuren

BEUREN Am Sonntag, 2. Juli, findet im Freilichtmuseum des Landkreises Esslingen in Beuren von 11 bis 12 Uhr erstmals ein schwäbischer Mundartgottesdienst statt.

Anzeige

Der aus Kirchheim stammende schwäbische Bibelübersetzer und Mundartprediger Rudolf Paul, Pfarrer im Ruhestand, hält die Predigt. Er hat die Bibel ins Schwäbische übersetzt und kommt dabei nicht mit derben Sprüchen daher, sondern bringt die Farbe, die Melodie und den Klang der Mundart feinfühlig ins Spiel.

Schwäbisch ist für Rudolf Paul eine Kultursprache erster Ordnung und eignet sich für mehr als "Most und Spätzlesgesänge". Nichtschwaben können der Predigt übrigens auch gut folgen.

Der evangelische Gottesdienst wird bei schönem Wetter unter freiem Himmel gefeiert und musikalisch vom Posaunenchor aus Beuren begleitet. Bei schlechtem Wetter findet der Gottesdienst im Schafstall statt. Im Anschluss haben die Gottesdienstbesucher bei Hefezopf und Saft Gelegenheit zu weiteren Gesprächen. Zum Besuch des Gottesdienstes ist kein Museumseintritt zu bezahlen.

la