Lokales

Gotteshaus nach Umbau bezogen

OHMDEN Nach einer längeren Umbauphase feierten die Mitglieder der neuapostolischen Kirchengemeinde Ohmden den Wiederbezug ihres Gotteshauses. Am vergangenen Sonntag wurde das Gebäude in einer offiziellen Feierstunde im Beisein des verantwortlichen Architekten und der an den Renovierungsarbeiten beteiligten Handwerker wieder seiner Bestimmung übergeben.

Anzeige

Die Hanglage des Kirchengebäudes machte es erforderlich, einen völlig neu gestalteten Zugang zu schaffen. Dies ist nun vor allem für gehbehinderte Kirchenbesucher eine enorme Erleichterung. Der Eingangsbereich wurde durch eine optisch ansprechende Glasfront vom Kirchenschiff getrennt. Dadurch ergibt sich eine helle und freundliche Atmosphäre.

Im Untergeschoss befinden sich die sanitären Einrichtungen sowie verschiedene Räume, die der Gemeinde als Ort der Begegnung dienen. Dort finden auch Kindergottesdienste, Religions- und Konfirmandenunterricht statt.

bg