Lokales

Gremium verjüngt

Jüngst konstituierte sich der neue Kreisvorstand der FDP Esslingen in seiner ersten Sitzung in Köngen.

KÖNGEN Dem Vorstand gehört neben dem bisherigen Kreisvorsitzenden Ulrich Fehrlen, Esslingen, und dessen Stellvertreter Dr. Ulrich Adam, Filderstadt, nunmehr auch Dieter Weiler, Aichtal, als weiterer stellvertretender Kreisvorsitzender an. Mit großer Mehrheit hatte sich die Mitgliederversammlung für den bisherigen Schriftführer Albrecht Ellwanger, Kirchheim, und den bewährten Schatzmeister Hermann Kölle, Kirchheim, entschieden. Albrecht Braun, Kirchheim, und Dr. Gisbert Skudelny, Echterdingen, wurden ebenfalls bestätigt.

Anzeige

Veränderungen und Verjüngungen sind teilweise bei den Beisitzern zu verzeichnen. Neu in den Vorstand gewählt sind die Beisitzer Sabine Weitbrecht, Lenningen, Volker Scholze und Manuel Okolisan, beide Nürtingen, sowie Marcus Mehlhose aus Filderstadt.

Der Kreisvorsitzende Fehrlen und sein Stellvertreter Dr. Ulrich Adam bedankten sich bei dem scheidenden stellvertretenden Kreisvorsitzenden Frank Schweizer, Kirchheim, und der Beisitzerin Inge Pflieger, Filderstadt, sowie Wolfgang Stahl, Nürtingen, für die erfolgreiche Arbeit im Kreisverband.

Neben der Aufteilung der Funktionen im künftigen neuen Kreisvorstand wird der Kreisverband Esslingen den Elan der neuen Vorstandsmitglieder für eine Intensivierung der politischen Arbeit in Zukunft nutzen, so Fehrlen. Neue Ansätze des neuen Vorstandes waren bereits in der lebhaften allgemeinpolitischen Diskussion zur Bedeutung der Freiheitsrechte am Beispiel der Forderung zur Einführung einer "Schuluniform" sowie der völlig verfehlten und verunglückten Lkw-Maut zu erkennen. Am 18. Januar wird der Kreisverband Wirtschaftsminister Pfister erstmals in neuer Vorstandsbesetzung in der Stiftskirche, Nürtingen, empfangen.

ua