Lokales

Grippe hat VfL-Spielernicht mehr am Wickel

In der Handball-Bezirksliga tritt der VfL Kirchheim nach dem Unentschieden gegen den TB Ruit weiter auf der Stelle. Nun soll ein Heimsieg her.

KIRCHHEIM In der Partie gegen Ruit hatten die VfL-Cracks ein Spiel aus der Hand gegeben, welches sie eigentlich schon klar beherrscht hatten. Um so ärgerlicher dieser Punktverlust, doch die Chance zur Wiedergutmachung kommt.

Anzeige

Nun warten allerdings zwei schwere Brocken auf den VfL. Am heutigen Samstag kommt der TGV Holzhausen nach Kirchheim (19.30 Uhr, Sporthalle Stadtmitte), einen Spieltag später geht's zum noch verlustpunktfreien TSV Denkendorf. Gegen Holzhausen lieferte der VfL immer spannende Spiele ab. Der VfL will den Anschluss ans Mittelfeld der Tabelle schaffen, Voraussetzung dazu sind zwei Punkte.

Heimsieg als NahzielDas kleine Kirchheimer "Grippe-Lazarett" lichtet sich langsam wieder. Allerdings werden eins, zwei Spieler auf Grund anderer Blessuren nicht ganz topfit auflaufen können. Kein Grund aber, das gesteckte Ziel Heimsieg nicht mit allen Kräften anzugehen.

mp