Lokales

Große Themenpalette

Mit Sitzungen des Technischen Ausschusses am kommenden Dienstag und des Finanz- und Verwaltungsausschusses am kommenden Mittwoch beginnt für den Kirchheimer Gemeinderat die neue Sitzungsrunde nach der Sommerpause.

KIRCHHEIM Mit der Bekanntgabe von Beschlüssen beginnt am morgigen Dienstag, 13. September, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Kirchheimer Rathauses die öffentliche Sitzung des Technischen Ausschusses des Kirchheimer Gemeinderats. Nach Wasserleitungsarbeiten in der Limburgstraße Vergabe von Bauleistungen und der Vergabe von Jahresbauarbeiten (Jahres-Zeitvertrag) für Straßeninstandsetzung, Kanal- und Wasserleitungsarbeiten folgt ein Bericht über die Verkehrszählung vom 26. Juli am Knoten Vordere Straße/Neue Weilheimer Straße / Kirchstraße (L 1200/K 1265). Nach dem Punkt Einsparungen der Stromkosten im Bereich der Straßenbeleuchtung Pilotprojekt Lindorf folgen die Punkte Besonderes Vorkaufsrecht Verzicht auf die Ausübung des besonderen Vorkaufsrechts für das Flurstück 249/1 Im Oberhof 19 in Jesingen, verkehrsberuhigter Bereich Turmstraße, Fotovoltaikanlage auf den Dächern des Kompostwerkes und vorhabenbezogener Bebauungsplan "Alte Gärtnerei im Rauner", Gemarkung Kirchheim, Auslegungsbeschluss.

Anzeige

Mit den Punkten Gebäude Max-Eyth-Straße 18, Spital, Gebäudesanierung, Sanierung Vogthaus und Wehrgang sowie Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten endet der öffentliche Teil der Sitzung.

Sehr überschaubar ist die Tagesordnung, mit der sich der Finanz- und Verwaltungsausschuss des Kirchheimer Gemeinderats im öffentlichen Teil der Sitzung befasst, die am Mittwoch, 14. September, um 17 Uhr im großen Sitzungssaal des Kirchheimer Rathauses beginnt. Nach der Bekanntgabe von Beschlüssen aus nicht öffentlicher Sitzung stehen nur noch allgemeine Verwaltungsangelegenheiten auf der Tagesordnung.

tb