Lokales

Großeinsatz von Rettungskräften

NEUFFEN Glück im Unglück hatte am Freitagnachmittag eine 71-jährige Daimlerfahrerin.

Anzeige

Die Frau befuhr die Neuffener Steige bergauf in Richtung Hülben, als sie aus ungeklärter Ursache auf den schneebedeckten rechten Fahrbahnrand geriet, worauf ihr Fahrzeug ausbrach und sie so stark gegenlenkte, dass sie nach links von der Fahrbahn abkam und eine Böschung hinabfuhr. Ihre Fahrt endete dort nach etwa 15 Metern, als sie frontal gegen einen Baum fuhr. Unverletzt konnte sie sich aus dem Fahrzeug befreien und die Böschung wieder hochsteigen. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von 3500 Euro.

Da das Ausmaß des Unfalles beim Eingang der Meldung nicht bekannt war und die Gefahr bestand, dass Insassen im Fahrzeug eingeklemmt waren, rückte vorsorglich die Freiwillige Feuerwehr Neuffen mit vier Fahrzeugen und 24 Mann und die Freiwillige Feuerwehr Nürtingen mit zwei Fahrzeugen und fünf Mann aus. Weiterhin waren drei Fahrzeuge des DRK im Einsatz. Zur Bergung des Autos war ein Abschleppwagen vonnöten.

Da hierbei eine erhebliche Menge Schnee auf die Fahrbahn rutschte, wurde ein Streufahrzeug der Straßenmeisterei Kirchheim an die Unfallstelle gerufen.

lp