Lokales

Großes Interesseam Bodenrecycling

KIRCHHEIM "Das große Interesse des Stuttgarter Umweltministeriums an unseren praktischen Lösungen im Bereich des Boden- und Abbruchrecyclings hat mich sehr gefreut", sagt Walter Feess, Geschäftsführer der Feess Erdbau in Kirchheim. Zwei Vertreter des Ministeriums waren eigens deshalb nach Kirchheim gekommen, um sich vor Ort ein Bild von den Möglichkeiten moderner Wiederverwertungs- und Aufbereitungstechnik zu machen.

Anzeige

"Unser Ziel ist es, den Anteil der Materialien, die wir dem Wirtschaftskreislauf nach Abbruch- oder Erdbauarbeiten zuführen, weiter auszubauen, um mit unseren wertvollen Ressourcen noch schonender umzugehen", betonte Walter Fees im Gespräch mit den Stuttgarter Fachleuten. Die Aufmerksamkeit seitens des Umweltministeriums habe diese Zielsetzung bestätigt und sei weiterer Ansporn für die Zukunft.

Zustande gekommen war der Kontakt zwischen Ministerium und der Firma Feess über den CDU-Landtagsabgeordneten Karl Zimmermann. Dessen Anliegen ist es, so der Abgeordnete, "ganz praktischen Umweltschutz voranzutreiben, indem ich Politik und Unternehmen dort zusammenbringe, wo schon heute gute Ideen umgesetzt werden und hohes Potenzial für die Zukunft da ist."

pm