Lokales

Grünes Licht für Heizungssanierung

KIRCHHEIM Wegen Korrosionsschäden und hoher Abgasverluste muss die Heizanlage der Jesinger Gemeindehalle saniert werden. Angestellte Untersuchungen hatten zudem gezeigt, dass auch die Erneuerung der Pumpen und der Ventilanlager notwendig ist.

Anzeige



In jüngster Sitzung hatten die Mitglieder des Technischen Ausschusses und des Werksausschusses des Kirchheimer Gemeinderats daher über die Arbeitsvergabe und die Genehmigung einer überplanmäßigen Ausgabe zu entscheiden. Von fünf Firmen, die sich an der öffentlichen Ausschreibung beteiligt hatten, konnten nur drei gewertet werden. Den Zuschlag erhielt ein Kirchheimer Unternehmen zum Angebotspreis von 54 448,36 Euro.



Einstimmig sprachen sich die Mitglieder des Technischen Ausschusses und Werksausschusses in jüngster Sitzung dann auch für die erforderliche Bewilligung einer überplanmäßigen Ausgabe in Höhe von 24 000 Euro aus.