Lokales

Grünes Licht gegeben

Laut Regierungspräsidium Stuttgart wird am Montag, 12. September, mit den Bauarbeiten für den Rückbau und die Sanierung der Landesstraße 1192 (B 10 alt) auf den Abschnitten Plochingen Reichenbach und Ebersbach Uhingen beginnen.

STUTTGART Nach dem Neubau der B 10 zwischen Plochingen und Göppingen ist eine parallele vierspurige Landesstraße im Filstal aus verkehrstechnischen Gründen nicht mehr erforderlich. Die bestehenden Fahrbahnen der L 1192 wurden seit Jahren nicht mehr erneuert. Eine Sanierung der Belagsaufbrüche, Querrisse und Fahrbahnverdrückungen ist dringend erforderlich. Im Zuge des Rückbaus von vier auf zwei Spuren werden nun auch dringend notwendige Sanierungsarbeiten durchgeführt.

Anzeige

Um den Verkehr möglichst wenig zu beeinträchtigen, wird die Baumaßnahme zwischen Plochingen und Reichenbach in zwei Abschnitte unterteilt. Im ersten Bauabschnitt wird die Strecke von Plochingen bis zur Querspange saniert und rückgebaut. Hierbei wird der Verkehr in Richtung Reichenbach aufrecht erhalten. Die Gegenrichtung wird über die Filswiesen umgeleitet. Nach Fertigstellung dieses Bauabschnitts und dessen Freigabe für den Verkehr wird im zweiten Bauabschnitt von der Querspange bis Reichenbach die Fahrtrichtung Reichenbach Plochingen aufrecht erhalten.

Die Gegenrichtung wird über die L 1201 in Richtung Hochdorf und weiter über die Kreisstraße Hochdorf Reichenbach zur Sankt-Savine-Brücke umgeleitet. Die Bauarbeiten des knapp zwei Kilometer langen Teilstücks der L 1192 dauern voraussichtlich bis Dezember dieses Jahres. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 750 000 Euro.

Während der Bauarbeiten auf dem Teilstück zwischen Ebersbach und Uhingen wird der Verkehr auf der bestehenden Trasse auf zwei beengten Fahrstreifen geführt. Es ist gewährleistet, dass alle Verkehrsbeziehungen sowie der Anliegerverkehr aufrecht erhalten werden können. Zusätzlich zur Fahrbahnsanierung wird durchgängig ein vom Fahrbahnrand abgesetzter Geh- und Radweg zwischen den beiden Städten angelegt, sodass nach Fertigstellung der letzten beiden Rückbaumaßnahmen von Plochingen bis Göppingen ein durchgehender Geh- und Radweg vorhanden sein wird.

Die Kosten für die knapp 2,5 Kilometer lange Strecke betragen rund 1,01 Millionen Euro. So fallen insgesamt Kosten in Höhe von 1,76 Millionen Euro an.

pm