Lokales

Gute Berufschancen

Mit der Zeugnisausgabe endete für die Techniker-Schülerinnen und Schüler je einer Voll- und Teilzeitklasse der Fachschule für Technik an der Max-Eyth-Schule in Kirchheim dieser Tage der Unterricht.

KIRCHHEIM 49 junge Menschen feierten ihren erfolgreichen Abschluss als staatlich geprüfte Techniker der Fachrichtung Maschinentechnik. Unter ihnen befanden sich auch sechs junge Damen, die sich in der Schar junger Kollegen souverän und erfolgreich behauptet haben.

Anzeige

Gemeinsam drückten die Vollzeitschüler zwei Jahre die Schulbank, die Teilzeitschüler besuchten abends und samstags für vier Jahre den Unterricht. Die Absolventen haben nun durch ihre praxisnahe Ausbildung gute Chancen, verantwortungsvolle Stellen in Betrieben der Metalltechnik einzunehmen.

Besonders hervorzuheben sind die zwei Preise für die weiblichen Absolventen Dagmar Schmid und Biljana Sevdic. Ein weiterer Preis ging an Andreas Schaal von der Vollzeitklasse. Belobigungen erhielten weitere acht Absolventen.

Vollzeitklasse: Edgar Beutelspacher, Kemal Bilir, Frank Burr, Roman Cahajla, Marc Drexler, Diana Fischer, Jochen Hohl, Ralf Jenz, Alexander Kaiser, Tobias Köpf, Andreas Lempenau, Angelika Machortov, Frank Mönnich (Belobigung), Silke Paul, Andreas Schaal, Christian Scheutle, Marc Schmohl, Simon Schraitle (Belobigung), Thorsten Thumm, Ünal Ünal, Holger Weber, Yves Weber, Tobias Weinhold, Dennis Widmaier, Jochen Wittmann (Belobigung), Marc Wittmann.

Teilzeitklasse: Patrizio de Pionto, Thilo Feucht (Belobigung), Wolfgang Hauke, Timo Höhl (Belobigung), Josef Johannes Hummel, Markus Jäger, Rizah Jakupovic, Thomas Leonhardt, Felix Mäckle (Belobigung), Steffen Mühleisen, Alexander Müller, Timon Paul, Darko Pipic, Daniel Podvorec, Timo Proißl, Markus Roth, Kerstin Schindler (Belobigung), Dagmar Schmid, Ceyhan Serbest, Biljana Sevdic, Thomas Tolksdorf (Belobigung), Wolfgang Vatter, Eike-Nils Winzer.