Lokales

Gute Chancenfür Rieger

Die Firma Rieger besitzt gute Chancen, mit ihren Möbelhaus-Plänen in Sirnau zum Zug zu kommen. Diese Einschätzung drängt sich Beobachtern nach einer nichtöffentlichen Sitzung auf, zu der sich der Verwaltungsausschuss sowie der Ausschuss für Technik und Umwelt im Esslinger Rathaus getroffen haben. CDU und SPD, die im Gemeinderat die Mehrheit besitzen, äußerten sich im Anschluss positiv über das Rieger-Konzept.

Anzeige

An der Ernsthaftigkeit des Angebots hegen nach dem Auftritt der Firmenleitung weder CDU-Fraktionsvorsitzender Edward-Errol Jaffke noch Andreas Koch, der an der Spitze der SPD-Fraktion steht, irgendwelche Zweifel. "Das ist sehr seriös", bestätigen sie. CDU und SPD versicherten, dass sie zu ihrem grundsätzlichen Ja zu einem Möbelhaus in Sirnau stehen. Einer abschließenden Stellungnahme ihrer Fraktionen zu dem Verkauf des Grundstücks an Rieger wollten sie aber nicht vorgreifen. Die Verwaltungsspitze bestätigt der Firma Rieger, dass sie alle Vorgaben erfüllt. Das gilt für das Randsortiment ebenso wie für Städtebau und Architektur. Sofern es noch Klärungsbedarf gibt, sollen die Antworten am 20. Februar im Verwaltungsausschuss geliefert werden. Eine Vorentscheidung über den Verkauf des städtischen Grundstücks könnte bereits auf der Sitzung am 20. Februar fallen. Endgültig werden die Weichen aber erst in der folgenden Sitzung des Gemeinderats gestellt.

ez