Lokales

Gute Stimmung mit Dixie-Fossilen

KIRCHHEIM Seit vielen Jahren engagiert sich der Kirchheimer "Karle" Geiger, Schlagzeuger bei den "Greyhound Jazzmen", für Waisenkinder in Ungarn. Am kommenden Freitag, 30. März, um 20.30 Uhr steht die Formation einmal mehr zugunsten der Waisenkinder auf der Bühne des Kirchheimer clubs bastion, um ihr Publikum mit Dixie vom Feinsten bei Laune zu halten. In der Besetzung Manfred Schüttel (Gesang), Rudolf Abele (Posaune), Martin Schempp (Banjo) und Karle Geiger (Schlagzeug) spielen bei den "Greyhound Jazzmen" vier Musiker, die rund 25 Jahre zuvor bei den legendären Kirchheimer "Dixie Wusler" für Furore sorgten. Mit dabei in der Bastion ist diesmal auch die Sänerin der "Dixie Wusler", Li Schnitzer.

Anzeige

Unterstützung erhalten die fünf Dixie-Fossile beim Benefizkonzert im club bastion von Eric Blanc (Trompete und Gesang) und Niklas Deeg (Bass), die neu zu den "Greyhound Jazzmen" hinzugekommen sind. Der gesamte Erlös des Konzertes in der Bastion kommt einem Projekt in Ungarn zugute, das Waisenkindern zu einem neuen Zuhause in Pflegefamilien verhilft. Dafür sorgen die Mevaco-Stiftung und der Verein "Hilfe für Kinder und Familien in Ungarn", dessen Vorsitzender Karl-Hermann Geiger ist.

Ein Waisenkind in eine Familie aufzunehmen, es zu pflegen und zu erziehen, kostet Geld. Die unzureichende staatliche Förderung wird von der Stiftung ergänzt. Grundsätzlich unterstützt sie nur solche Pflegefamilien, die mindestens drei Pflegekinder, insbesondere auch behinderte Kinder, erziehen. Über diese finanzielle Hilfe durch Spendengelder hinaus, erhalten die Familien auch ideelle und moralische Unterstützung. Die Pflegeeltern tauschen sich regelmäßig untereinander aus und erhalten psychologische und medizinische Betreuung. Auch werden gemeinsame Aktivitäten, Feste und Wanderungen organisiert. Im vergangenen Jahr konnte die Stiftung mithilfe der Spenden die Kinder mit ihren Eltern zu einem Sommerurlaub an den Plattensee einladen.

Die Mevaco-Stiftung wurde 2000 gegründet. Davor unterstützte die Firma Mevaco in Szekszard durch Sponsoring kulturelle und sportliche Veranstaltungen. Die Unternehmensleitung sah jedoch, dass vor allem Randgruppen in der Zeit nach der Wende stark ins Hintertreffen geraten waren. Dies war der Startschuss für die Stiftung, die besonders benachteiligte Kinder unterstützen will.

adt

INFOKarten gibt es im Vorverkauf bei Juwelier Schairer am Rathaus Kirchheim, Telefon 0 70 21 / 24 04.