Lokales

"Gutes Werk der Neckar-Enten"

KIRCHHEIM Anfang August war es wieder so weit. Im Nürtinger Bahnhof versammelte sich am frühen Morgen eine Gruppe von achtzehn Jungen und Mädchen mit zwei Begleitpersonen. Mit dem Regionalexpress ging's nach Stuttgart und vorn dort mit dem ICE nach Berlin und mit dem Bus weiter durch Brandenburg nach Prebelow, einem kleinen Ort an der Grenze zu Mecklenburg-Vorpommern.

Anzeige



Der Lions-Club Nürtingen/Kirchheim unter dem Präsidenten Hans-Dieter Gommel ermöglichte den Kindern mit einer Spende den Ferienaufenthalt im Kinderland Prebelow. Die Kinder wurden wie in den vergangenen Jahren vom sozialen Dienst Kirchheim des Landkreises Esslingen ausgesucht, dem auch die Begleitpersonen angehören. Um diese Kinderferien möglich zu machen, waren im Mai 5 000 Enten auf dem Neckar um die Wette geschwommen. Der wesentliche Teil der Kosten dieser Ferienaktion stammt aus dem Erlös des 2. Nürtinger Entenrennens, das der Lions-Club Kirchheim/Nürtingen zusammen mit den Round-Tablern durchgeführt hat.



Die Kinder lernen eine herrliche Seenlandschaft mit großen Wäldern kennen, können in den klaren Seen baden, Bootsfahrten unternehmen, die Natur erkunden und viele sportliche Aktivitäten betreiben. Aber auch das Kinderland Prebelow selbst wird unterstützt, denn die wirtschaftliche Lage in der Region und damit auch die des Kinderlandes selbst wird zunehmend schwieriger. So haben die Neckar-Enten in mehrfacher Weise ein gutes Werk veranlasst.

pm